Verein Funkenburg Westgreußen e.V.

Der Verein Funkenburg Westgreußen e.v. ist ein gemeinnütziger Verein mit ca. 90 Mitgliedern.

Er wurde im November 1984 als Ortsgruppe des Kulturvereins gegründet und hatte damals 25 Mitglieder. Diese machten es sich  unter andren zur Aufgabe die Sicherung und Sauberhaltung der Grabungsgelände zu übernehmen. Nach dem Ende der archäologischen Ausgrabungen waren lediglich die Wallgräben zwischen Vor und Hauptburg erhalten geblieben.

In den Jahren 1990 und 1991 regte die Ortsgruppe die vollständige Rekonstruktion der Anlage an die dann auch 1999 abgeschlossen wurde.

Auf dem Areal stehen nun Grubenhäuser, Speicher, ein Langhaus und einige Lehmbacköfen.

Neuste Erkenntnisse zur Anlage haben sich bei der Aufarbeitung der Funde durch das Amt für Denkmalpflege Weimar ergeben. Die Anlage in Westgreußen ist bereits 3000 Jahre v. Christus zur Besieglung genutzt worden. Diese Erkenntnis wird wissenschaftlich weiter verfolgt.

Unser Verein, dessen Mitglieder heute nicht nur aus der Umgebung sondern aus ganz Deutschland kommen hat sich zur Aufgabe gemacht den Besuchern Einblicke in die Lebensweise unserer Vorfahren zu vermitteln.

Das Leben der Menschen wird dabei möglichst objektiv dargestellt.

Eine ideologische Vereinnahmung des Themas lehnt der Funkenburgverein ab.

Geschichtlich interessierte oder handwerklich begabte Bürger möchten wir begeistern um uns bei der Arbeit zu unterstützen.  Ideen und Anregungen sind uns jeder Zeit und in jeder Form willkommen.

Aktuelles

ACHTUNG!

 

Aus aktuellem Anlass ist die Funkenburg bis auf Weiteres geschlossen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok